Hyland OnBase
Health Level Seven

OnBase Modul: Health Level Seven

 

Grundlagen

Health Level Seven (HL7) ist ein internationaler Healthcare Messaging Standard, der überwiegend genutzt wird, um medizinische und administrative Daten zwischen untereinander nicht kompatiblen Healthcare-Anwendungen auszutauschen.

 

Das OnBase HL7 Modul kann HL7 Nachrichten empfangen oder an andere HL7 Applikationen senden. Der OnBase HL7 Listener kann alle, einschließlich benutzerdefinierter, Nachrichten empfangen. Aus den Nachrichten können Informationen extrahiert werden, die zur Indizierung von Dokumenten oder zur Erstellung von elektronischen Formularen (e-Forms) genutzt werden können. Der OnBase HL7 Sender kann so konfiguriert werden, dass er Ergebnisse aus COLD-, DIP- oder Scan-Prozessen als ausgehende HL7-Nachrichten an andere HL7-Anwendungen verschicken kann, die einen HL7 Listener zur Verfügung stellen.

 

Funktionsweise

Der OnBase HL7 Listener ordnet Keywords den Nachrichtenfeldern zu. Einer Nachricht kann eine beliebige Anzahl von Keywords zugewiesen werden. Dabei wird ein Feld immer genau einem Keyword zugeordnet. Auch HL7 Felder ohne Keywordzuordnung in OnBase können genutzt werden, Felder in e-Form Dokumenten auszufüllen. Der OnBase HL7 Listener fügt der HL7-Nachricht eine oder mehrere Aktionen an, sobald sie in das System einfließt. Der OnBase HL7 Sender ist integriert in die OnBase Input-Prozessoren (COLD, DIP, Document Imaging). Sobald die Input Prozessoren ein Dokument verarbeiten, wird gleichzeitig eine HL7 Nachricht generiert und an eine oder mehrere Zielapplikationen im Netzwerk gesendet. Das dabei verwendete P2P-Protokoll sorgt dafür, dass das Netzwerk nicht mit Broadcast Informationen überlastet wird.

 

Profitieren Sie davon!

Jeder Anwender, der ein Dokumenten Management System benötigt und HL7-konforme Anwendungen einsetzt, wird von diesem vielseitigen Modul profitieren.  Wenn die Applikation HL7-konforme ADT-Nachrichten sendet, kann diese EDI-Information in Echtzeit abgefangen werden und die Patienteninformation kann sofort in den Index-Informationen für die gescannten Dokumente gespeichert werden. Bei Verwendung der automatischen e-Form-Erstellung können HL7-Nachrichten als Auslöser (Trigger) für komplexe, nachgelagerte Workflows genutzt werden, die mit dem entsprechenden OnBase-Modul komfortabel und schnell erstellt und verwaltet werden können.

Technische Merkmale

  • Entwickelt auf DDS-Plattform (Distributed Disk)
  • Gleichzeitiger Empfang und Verarbeitung von beliebig vielen Nachrichten durch Multithreading
  • Kann Textdokumente und e-Forms generieren und unterstützt
    automatische Indizes über Autofill-Keyword-Sets
  • P2P Sender
  • Sendet Nachrichten aus DIP-, COLD- und Scanprozessen
  • Empfängt HL7 Stapeldateien durch den EDI HL7 Prozessor


Geschäftsvorteile

  • Sendet und empfängt beliebige HL7-Nachrichten
  • Integration ohne Programmierung
  • Erstellt Dokumente in Echtzeit
  • Vermeidet Mehrfach-Eingaben gleicher Informationen  durch die Weitergabe von OnBase-Informationen an andere Anwendungen
  • Entnimmt und verwendet Index-Informationen aus anderen Anwendungen


Systemanforderungen

  • HL7 Modul
  • Windows Sockets
  • Ein verfügbarer IP-Port für die Kommunikation mit anderen HL7-Anwendungen

Case Study Odense

OnBase Healthcare Case Study in Freundlicher Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Odense.
Case Study Universitätsklinik Odense (pdf)
Elektr. Dokumenten-
management für die Patientenbetreuung